Autor

Eigentlich wollte ich diese Internetseite ohne Informationen über mich selber lassen, aber durch die Fragen, die mir gestellt wurden hat sich gezeigt, dass es halt doch nötig ist. Denn da ich eine Privatperson bin habe ich keinen Zugriff auf die Liste der Igelhilfen in Deutschland und kann auch nicht alles beantworten, versuche jedoch mein bestes oder leite an andere Personen weiter.

Doch nun zu mir selber: ich heiße Claudia Schoder, bin 22 Jahre alt und studiere in Nürnberg Sozialpädagogik. Neben dieser Internetseite besitze ich noch eine über Chinchillas. Die Idee eine Internetseite über Igel entstand dadurch, dass ich schon als kleines Kind Igel vor dem Wintereinbruch einsammelte und im Zuge des Abiturs hab ich dann meine Facharbeit über die Pflege von Igeln im Winter geschrieben. Damals hatte ich noch kein Internet, aber als ich dann in den Genuss des selben kam stellte ich fest, dass es sehr wenig Infos über Igel im Netz gab und so machte ich mich an die Arbeit. Glücklicherweise hab ich meine Seite vor dem Internetauftritt nochmals überprüfen lassen und dabei festgestellt, dass ich alles nochmals überarbeiten muss, da ich für meine Facharbeit veraltete Literatur benutzt habe. Aber die Arbeit hat sich gelohnt, da ich dadurch schon so manchem Igelfreund weiterhelfen konnte.

Da man sich schlecht selber charakterisieren kann noch ein kurzer Auszug aus unserer Abizeitung über mich und meine Tierleidenschaft:
"Wie wir schon nach kurzer Zeit feststellen konnten, hat Claudia eine ganz besondere Leidenschaft. Sie teilt ihr Revier mit einer unzähligen Schar von "wilden" Tieren. Manch einer wundert sich da, wie sie bei diesem Lärmpegel in ihrem Zimmer eigentlich schlafen kann, und das manchmal 20 Stunden lang (die restlichen vier Stunden des Tages verbringt sie vermutlich mit der Fütterung ihres Privatzoos...). Im Zuge ihrer Facharbeit erweiterte sich ihr Tierbestand sogar noch einmal. Nach nächtelanger erfolgloser Jagd nach einem untergewichtigen Igel (Claudia nachts um23 Uhr nach Mathe LK Kursabend irgendwo zwischen Gaibach und Geo ganz verzweifelt: "Wiegt der Igel unter 500 Gramm?") wurde sie dann von einem Mitglied des Lehrerkollegiums mit einem Albinoigel und von einem Mitkollegiaten mit einem Normaligel versorgt."